COACHING & SUPERVISION

Das Ende eines unerklärlichen Unterschiedes

Aus der Stellungnahme der Deutsche Gesellschaft für Supervision e.V. zur Diskussion der Begriffe Supervision und Coaching, Oktober 2011:

 

Menschen und Organisationen, die die Herausforderungen der Arbeitswelt aktiv selbst gestalten und sich dabei beratend unterstützen lassen wollen, fragen heute gleichermaßen Supervision oder Coaching als anspruchsvolle professionelle Beratungsleistungen nach.

 

Die Mitglieder der DGSv bieten diese Leistungen an. Grundlegendes Ziel ihres Beratungsangebotes ist es, Menschen und Organisationen/Unternehmen im Umgang mit den Herausforderungen der Arbeitswelt zu unterstützen.

 

Die Mitglieder der DGSv verfügen durch ihre exzellente Qualifikation, ihre breite Erfahrung in Organisationen und Unternehmen sowie durch ihren anspruchsvollen Fachdiskurs und ihre vitale Selbstorganisation über ausgewiesene Expertise zu Entwicklungsthemen in Arbeit und Beruf. Sie kennen die Arbeitswelt und ihre vielfältigen Schattierungen. Sie setzen sich mit den Veränderungen der Arbeitswelt in Weiterbildung, Praxis und Forschung auseinander. Ihre Beratungsleistungen unterstützen Menschen und Organisationen in ihrer Entwicklung. Die DGSv ist ihr Berufs- und Fachverband und bündelt ihr Engagement für eine verantwortlich gestaltete Arbeitswelt.

  

Die Mitglieder der DGSv bieten Beratungsleistungen mit diesen Merkmalen an:

  • Themen und Prozess einer Beratung sind ihnen gleichermaßen wichtig.
  • Ratsuchende sehen sie als Partner/innen auf Augenhöhe.
  • Vertraulichkeit im Persönlichen verbinden sie mit Offenheit in der Sache.
  • Unterschiedliche Perspektiven (bspw. personal, intersubjektiv, organisational) wahrzunehmen, sie in der Beratung zu nutzen und ggf. zu integrieren, ist ihre besondere Fähigkeit.
  • Zielorientierung und Ergebnisoffenheit sind für sie kein Gegensatz.
  • Ein ethischer Kodex und die überprüfte und überprüfbare Qualität ihrer Beratung sind grundlegend für ihre Leistungen.
  • Jeden Beratungsprozess verstehen sie als „Unikat“, „Beratungsschablonen“ sind für sie kein professionelles Angebot.
  • Ihre Beratung verbindet die Sicht auf Personen mit der Sicht auf Systeme und Kontexte.
  • Ihr „Blick von der Systemgrenze“ liefert neue Erkenntnisse.

 

Die Mitglieder der DGSv setzen ihre Kompetenzen in Supervision und Coaching je nach Anlass und Themenstellung ein

  • zum vertieften Verstehen von Praxis (Reflexion),
  • zum differenzierten Erwerb neuer Kompetenzen (Wissen, Können, Haltung),
  • zur Begleitung veränderter Praxis (Transfer).