COACHING & SUPERVISION

Die Gemeinsamkeiten von Coaching und Supervision

Beide Beratungsformate dienen der Entwicklung und Stärkung der Fähigkeiten und Kompetenzen und sind lösungsorientiert, zielgerichtet, zeitlich begrenzt und strukturiert.

 

Beide unterstützen Menschen, die vor anspruchsvollen und herausfordernden Aufgaben stehen, besondere Funktionen in Unternehmen und Organisationen ausfüllen, bei Entscheidungen in Konflikt- und Krisensituationen, bei der Gestaltung von Veränderungsprozessen und verstehen Kommunikation als Gestaltungschance und Entwicklungspotenzial für weitere Sichtweisen und neue Problemlösungen.

 

Beide ermöglichen emotionalen Entlastung, die Entwicklung von individuellen Problemlösungskonzepten, die Intensivierung und Nutzung der Selbstreflexion und die Klärung der eigenen Rolle und Ziele.

 

Die Gemeinsamkeiten von Coaching und Supervision spiegeln sich auch in den Anliegen und Themen wieder, die Anlass für eine professionelle Beratung sein können.

 

Supervision ist ein sehr reflexives Verfahren und setzt sich konstruktiv mit Erlebnissen, Problemen, Konflikten und Fragen aus dem beruflichen Alltag auseinander und liefert wichtige Impulse zur Entwicklung neuer Handlungsstrategien.

 

Die Deutsche Gesellschaft für Supervision e.V. hat im Oktober 2011 eine Stellungnahme zur Diskussion der Begriffe Supervision und Coaching verfasst und sie mit einem treffenden Titel veröffentlicht: "Das Ende eines unerklärlichen Unterschiedes".